Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Die lange Nacht der Hausarbeiten an der Universität Jena

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibzentrum_Flyer_Hausarbeiten_01[1]

 Zum zweiten Mal in Jena:

Die lange Nacht der Hausarbeiten

Eine bundesweite Aktion der Schreibzentren an Universitäten
 Ort: Campus – Carl Zeiss Straße 3 
Hörsaal 6 und Seminarräume 113 und 114
Zeit: 7. März 2013 – 18 Uhr bis zum Morgengrauen

 Gegen das Aufschieben! Wissenschaftliches Schreiben – gemeinsam und motiviert.

Auch in diesem Jahr findet wieder in vielen Schreibzentren an deutschen Universitäten die „Lange Nacht der Hausarbeiten“ statt. Am 7. März 2013 stehen ab 18 Uhr auf dem Campus zwei große Räume zum Schreiben und eine Kaffee- und Vitaminbar offen. Die gesamte Zeit sind Schreibtutorinnen und Schreibtutoren anwesend, die jederzeit um Rat gefragt oder um eine Rückmeldung gebeten werden können. Zudem gibt es ein breites Rahmenprogramm aus kurzen Impuls-Workshops zu verschiedenen Aspekten des wissenschaftlichen Schreibens, sowie Motivations-, Konzentrations- und Auflockerungsübungen. Und wenn es am nächsten Morgen dämmert, die Arbeit getan ist – dann feiern wir …

Wenn Ihr eine Hausarbeit beginnen oder beenden wollt. Wenn Ihr Hilfe benötigt beim Finden einer guten Forschungsfrage oder einer stimmigen Struktur. Wenn Ihr wissen wollt, wie Ihr Euch motivieren, und was Ihr gegen Schreibblockaden tun könnt. Wenn Ihr Eurer Schreiben verbessern und die Kniffe der Profis kennenlernen wollt. Wenn Ihr Euch mit Anderen austauschen oder über Twitter mit Schreibenden in anderen Städten in Kontakt treten wollt. Etc. Dann packt Eure Arbeitsmaterialien zusammen, nehmt Euren Laptop mit, versorgt Euch mit dem Nötigen für eine lange Nacht und kommt am Donnerstag, den 07. März 2013 ab 18 Uhr auf den Campus.

Ablauf der „Langen Nacht der Hausarbeiten“

18.15 Uhr   Begrüßung/Einführung   Peter Braun

18.30 Uhr   Welcher Schreibtyp bin ich?   Peter Braun

19.15 Uhr   Wie finde ich mein Thema? – Themenfindung, Strukturierung und die Methode „Freewriting“   Ramon Schroeder

20.00 Uhr   Wie motiviere ich mich zum Schreiben?   Beate Schuhmann, Psychosoziale Beratungsstelle des Studentenwerks

Im Anschluss: Schreiben in Gruppen   Beate Schuhmann, Peter Braun

21.00 Uhr   Wie gestalte ich meine Hausarbeit leserfreundlich?   Clara Pönicke

22.00 Uhr   Körper- und Entspannungsübungen für Schreibende   Beate Schuhmann

23.00 Uhr   Wie gehe ich mit Schreibhemmungen und Schreibblockaden um?  Karsten Hertrich

24.00 Uhr   Nächtliche Aktion: Ritueller Abschied von schlechten Entwürfen und misslungenen Hausarbeiten

ca. 7.00 Uhr  – bei Morgendämmerung   Frühstück für alle, die durchgehalten haben

Zu jeder Zeit   Einzelberatung und Feedback mit allen Beratenden

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s