Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Schreiblabor am House of Competence (HoC) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)

Hinterlasse einen Kommentar

Du solltest längst an deiner Abschlussarbeit sitzen, weißt aber nicht, was zu tun ist? Keine Formulierung will gelingen und der Zeitplan ist schon lange außer Kontrolle geraten?

Rettung naht!

Die lange Nacht der Abschlussarbeit widmet sich am 6. März 2014 von 17:00-22:00 Uhr allen Problemen rund um das akademische Schreiben. Im Rahmen der bundesweiten Aktion zu Studienarbeiten bieten wir Euch an, mit Lern- und Recherche-, Schreib- und Präsentationsexperten all Eure Fragen zu diesem Thema zu besprechen. Verschiedene Stationen ermöglichen es Dir, in individuellen Beratungen und in Gruppengesprächen, Probleme zu lösen und Dich mit anderen Studierenden in vergleichbaren Situationen auszutauschen.

Um 20:30 Uhr findet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Alles rechtens? Plagiate vermeiden durch wissenschaftlich korrektes Arbeiten“ statt.

Nach der Teilnahme am Programm kannst Du die Arbeit mit neuem Elan aufnehmen. Nutze die Nacht!

Podiumsdiskussion, 20:30 Uhr

Podiumsdiskussion

„Alles rechtens? Plagiate vermeiden durch wissenschaftlich korrektes Arbeiten“

# Prof. Dr.-Ing. Carsten Proppe (Studiendekan Fakultät für Maschinenbau)

# Dr. Hans-Jürgen Goebelbecker (Stellv. Direktor der KIT-Bibliothek)

# Dr. Louisa Specht (Juristin / Zentrum für Angewandte Rechtswissenschaft)

# Evelin Kessel (Studentische Peer-Tutorin des SchreibLABORs am HoC)

Stationen, ab 17:00 Uhr

KIT BibliothekMitarbeiter der KIT-Bibliothek erläutern die Bedeutung einer gründlichen Literaturrecherche, angefangen vom KIT-Katalog über die Plattform Google Scholar bis hin zu Fachdatenbanken. Wir orientieren über verschiedene Arten von Publikationen, Büchern und Dokumenten und dabei auch, wie diese schnell und kostengünstig beschafft werden können.
MaschinenbauIngenieurwissenschaftler aus dem Maschinenbau beraten Euch mit fachlichem Hintergrund und geben Euch Tipps und Tricks wie Ihr Eure Arbeit voranbringen könnt. Bitte beachtet, dass wir zu den ingenieurwissenschaftlichen Besonderheiten des wissenschaftlichen Schreibens beraten und nicht inhaltlich.
LernLABORBüffelst Du noch oder lernst Du schon? Die studentischen Lernberater des LernLABORs bieten individuelle, fachdisziplinär angepasste Beratung. Gerade in der Phase der Abschlussarbeit sind Selbst- und Zeitmanagement und effektive Lesetechniken von entscheidendem Vorteil. Denn: „Der Mensch soll lernen. Nur die Ochsen büffeln.“ (Erich Kästner)
MethodenLABORDas MethodenLABOR bietet Beratung zu qualitativen Forschungsmethoden und Präsentationsmethoden – damit das systematische Vorgehen von der Themenfindung über die Problembearbeitung bis zur Ergebnisdarstellung gelingt!
SchreibLABORDeine Schreibberatung am KIT: Peer-Tutoren des SchreibLABORs unterstützen Dich individuell und in Gruppenübungen bei Deiner wissenschaftlichen Arbeit. Unsere Themen: Zeitplanung, Gliederung, Ausdruck und Stil, Zitation, Korrekturlesen. Bringt Eure Texte mit!

 

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
House of Competence (HoC)
SchreibLABOR

Andreas Hirsch-Weber, M.A.
Leitung des Schreiblabors

Campus Süd
Straße am Forum 3
76131 Karlsruhe

Telefon: 0721 608-46134
Fax: 0721 608-45434
E-Mail: Andreas.Hirsch-Weber@kit.edu

LNDA2

Flyer

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s