Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Internationales Schreibzentrum Uni Göttingen

Hinterlasse einen Kommentar

6. Internationale Lange Nacht der (aufgeschobenen) Hausarbeiten

 Plakat_LangeNacht_2016_Homepage_26012016

Bleibt nicht allein!

Stürzt euch mit uns von 19:30 bis 3:00 Uhr morgens in die 6. „Lange Nacht der (aufgeschobenen) Hausarbeiten“ vom 3. auf den 4. 3. 2016 in der Zentralbibliothek der SUB Göttingen am Platz der Göttinger Sieben.

Zum bereits sechsten Mal ermöglichen das Internationale Schreibzentrum (ISZ) der Universität Göttingen, die Schreibberatung der Sozialwissenschaftlichen Fakultät und die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB Göttingen) es Studierenden aller Fachbereiche, intensiv und mit beratender Unterstützung an ihren Hausarbeiten oder anderen akademischen Arbeiten zu schreiben. In diesem Jahr haben wir zusätzlich spezielle Beratungsstellen für Zitierfragen und für Fragen zum Schreiben von Texten, die auf Englisch eingereicht werden sollen, eingerichtet.

Neben Kurzworkshops des ISZ zu verschiedenen Phasen des Schreibprozesses und der SUB zu Literaturrecherche und Literaturverwaltungsprogrammen, informiert die Psychosoziale Beratungsstelle in einem Vortrag über Strategien gegen das Aufschieben und die Psychotherapeutische Ambulanz für Studierende bietet einen Workshop zum Thema „Pausen und Regeneration“ an. Auch das Methodenzentrum Sozialwissenschaften und der Career Service sind bis ca. 23h mit Infoständen vertreten.

Das Programm finden Sie hier: Programm Göttingen 2016 Lange Nacht der_aufgeschobenen_Hausarbeiten.

Weitere Informationen zu dieser und vergangenen „Langen Nächten“ sowie den Angeboten des Internationalen Schreibzentrums Göttingen finden Sie unter: www.schreibzentrum.uni-goettingen.de

 

 

——————

 5. Internationale Lange Nacht der (aufgeschobenen) Hausarbeiten in Göttingen: 5.3. auf 6.3.2015,

Beginn 19.30h in der SUB – Wir freuen uns auf alle

Mitschreibenden!

 

Wieder bietet der erste Donnerstag im März die Chance, der Einsamkeit beim Schreiben zu entfliehen:
Vom 5. auf den 6. März 2015 findet die fünfte Internationale Lange Nacht der (aufgeschobenen) Hausarbeiten statt.

Auch in diesem Jahr öffnen das fakultätsübergreifende Internationale Schreibzentrum der Universität Göttingen, die Schreibberatung der Sozialwissenschaftlichen Fakultät und die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB Göttingen) nachts ihre Türen für Studierende, die an ihren Hausarbeiten oder anderen akademischen Arbeiten schreiben – gemeinsam mit ca. 50 weiteren Schreibzentren bundes- und weltweit.
Wieder findet die Veranstaltung in den Räumen der Zentralbibliothek der SUB Göttingen am Platz der Göttinger Sieben statt, dieses Mal von 19.30bis 3.00 Uhr.

Auftakt bildet in diesem Jahr ein Podiumsgespräch zum Thema „Wozu brauchen Studierende eine Ausbildung im akademischen Schreiben?“. Anschließend gibt es neben einer produktive Schreibatmosphäre wieder eine Vielzahl von Angeboten rund ums Schreiben, Recherchieren und Bekämpfen der „Aufschieberitis“.
Das Internationale Schreibzentrum, die Schreibberaterinnen der Sozialwissenschaftlichen Fakultät und die SUB Göttingen laden alle Studierenden herzlich ein, gemeinsam mit anderen Schreibenden einen produktiven Endspurt einzulegen ̶ oder auch einen Anfang für ihre Texte zu finden.
Das Programm finden Sie auf der Homepage des Internationalen Schreibzentrums (http://www.uni-goettingen.de/de/484184.html).

 

 

 

————–

ISZ_Goettingen_LNdaH_2014

Vierte bundesweite Lange Nacht der (aufgeschobenen) Hausarbeiten

Wieder bietet der erste Donnerstag im März die Chance, der Einsamkeit beim Schreiben zu entfliehen:

Vom 6. auf den 7. März 2014 findet die vierte bundesweite Lange Nacht der (aufgeschobenen) Hausarbeiten statt.

Auch in diesem Jahr öffnen das fakultätsübergreifende Internationale Schreibzentrum der Universität Göttingen, die Schreibberatung der Sozialwissenschaftlichen Fakultät und die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB Göttingen) nachts ihre Türen für Studierende, die an ihren Hausarbeiten oder anderen akademischen Arbeiten schreiben – gemeinsam mit vielen weiteren Schreibzentren bundes- und weltweit.

Wieder findet die Veranstaltung in den Räumen der Zentralbibliothek der SUB Göttingen am Platz der Göttinger Sieben statt, dieses Mal von 19.30 bis 3.00 Uhr.

Das Internationale Schreibzentrum, die Schreibberaterinnen der Sozialwissenschaftlichen Fakultät und die SUB Göttingen laden alle Studierenden herzlich ein, gemeinsam mit anderen Schreibenden einen produktiven Endspurt einzulegen oder auch einen Anfang für ihre Texte zu finden.

Von Donnerstag, 6.3.2014, 19.30 Uhr bis Freitag, 7.3.2014, 3.00 Uhr bieten wir Ihnen:

  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre durch ausgewiesene Schreibräume
  • Services der SUB Göttingen (Fachliteratur in Büchern, Zeitschriften und Online-Datenbanken, Lesesäle mit Beratung)
  • Schreibberatung durch die Mitarbeiter_innen der Göttinger Schreibzentren: Bei ausgebildeten Schreibberater_innen erhalten Sie Antworten auf brennende Fragen und Tipps zum Schreibprozess sowie zur Optimierung Ihrer Texte.
  • Kurzworkshops des Internationalen Schreibzentrums zum Lesen, Strukturieren und zum Überwinden von Schreibblockaden
  • Schulungen von Mitarbeiter_innen der SUB Göttingen zur effektiven Literaturrecherche und zum Literaturverwaltungsprogramm Citavi
  • Workshops und Vorträge der Psychosozialen Beratung und der Psychotherapeutischen Ambulanz für Studierende
  • Fitness- und Entspannungsangebote für den Ausgleich
  • Snacks und heiße Getränke

Begruessung_SUB_Foyer

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s