Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Lange Nacht an der LMU München (2015)

Hinterlasse einen Kommentar

LangeNachtPoster

Die Abgabefrist rückt näher, aber die Seminararbeit macht keine Fortschritte?

Das Schreibzentrum der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München lädt Sie herzlich zur ersten Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten am Donnerstag, 5. März 2015, ein!

Machen Sie es sich einfach mit Ihrem Laptop bei Kaffee, Getränken und Snacks gemütlich, um an Ihren Schreibprojekten zu arbeiten und lassen Sie sich von unseren Schreibberaterinnen und Schreibberatern individuell zu allen Fragen rund um Ihr Schreibprojekt beraten. Mit verschiedenen Aktionen wie Kurzworkshops oder Entspannungsübungen werden die Schreibenden munter durch die Nacht gebracht.
Standortübergreifende Vernetzung ist über den Twitter-Hashtag #lndahXX möglich.

Motivationscoach Oliver Zigann bietet Workshops gegen Prokrastination und Aufschieberitis an; in einem weiteren Workshop von Diana Kühndel geht es um die Vermeidung von Plagiaten (Anmeldung siehe unten).

  • Wann? 5. März 2015, 16-23 Uhr
  • Was? individuelle Schreibberatung, Workshops, Entspannungsübungen, produktive Atmosphäre, Kaffee und Snacks
  • Wo? Lehrturm am Professor-Huber-Platz 2, Raum W401

Prof-Huber-Platz 2Die Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten ist kostenlos und steht allen Studierenden der LMU offen.

Wir bitten Sie um Anmeldung bis zum 04.03.2015, falls Sie zur Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten kommen möchten. Die Anmeldung zur Langen Nacht ist unabhängig von der Anmeldung zu den angebotenen Workshops und nicht verbindlich.

Individuelle Schreibberatung

Die individuelle Schreibberatung steht allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Schreibtags offen. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht nötig. Am Tag des Events werden Listen aushängen, in die man sich für einen Beratungstermin eintragen kann. Bringen Sie Ihr Schreibprojekt und Ihre Fragen einfach mit – egal, ob zu Einleitung, Gliederung oder These – unsere Schreibberaterinnen und Schreibberater helfen Ihnen gerne.

Unsere Schreiberaterinnen und Schreibberater sind sowohl wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften als auch geschulte Peer-Tutorinnen und Peer-Tutoren.

Workshops

16.15-17.15 Uhr – Oliver Zigann
AUFSCHIEBERITIS – MOTIVATIONSSTRATEGIEN GEGEN PROKRASTINATION

Wer kennt das nicht? Die Wohnung ist so sauber wie noch nie, jeden Tag wird eine andere Veranstaltung besucht und das alles nuLogo Hauptstadtcoachr, um nicht schreiben zu müssen. Aufschieberitis oder auch Prokrastination ist kein neues Phänomen unter Studierenden und Sie sind damit nicht allein. Fast jeden hat es in der ein oder anderen Form bereits einmal getroffen. In diesem Workshop werden Strategien zur eigenen Motivation vorgestellt, so dass Sie kontinuierlich motiviert und produktiv an Ihrem Schreibprojekt arbeiten können.
(max. Teilnehmerzahl: 15)

17:30-18:30 Uhr – Diana Kühndel
RICHTIG ZITIEREN UND PLAGIATE VERMEIDEN

Die Angst vor einem Plagiat in der eigenen Arbeit ist groß, gerade im Lichte der bereits entzogenen Titel, über die man in der Tagespresse oft liest. Doch was genau heißt „Plagiat“? Wie kann man es vermeiden?
Der Workshop beschäftigt sich mit der korrekten Zitierweise innerhalb wissenschaftlicher Arbeiten und bietet somit eine Basis für den Umgang mit wissenschaftlichen Texten.
(max. Teilnehmerzahl: 15)

18.45-19.45 Uhr – Oliver Zigann
AUFSCHIEBERITIS – MOTIVATIONSSTRATEGIEN GEGEN PROKRASTINATION

Wer kennt das nicht? Die Wohnung ist so sauber wie noch nie, jeden Tag wird eine andere Veranstaltung besucht und das alles nuLogo Hauptstadtcoachr, um nicht schreiben zu müssen. Aufschieberitis oder auch Prokrastination ist kein neues Phänomen unter Studierenden und Sie sind damit nicht allein. Fast jeden hat es in der ein oder anderen Form bereits einmal getroffen. In diesem Workshop werden Strategien zur eigenen Motivation vorgestellt, so dass Sie kontinuierlich motiviert und produktiv an Ihrem Schreibprojekt arbeiten können.
(max. Teilnehmerzahl: 15)

Anmeldung zu den Workshops

Die Workshops sind kostenfrei und stehen allen Studierenden der Sprach- und Literaturwissenschaften offen. Die Plätze sind begrenzt und werden nach Eingang der Anmeldung vergeben – first come, first serve. Senden Sie bitte eine verbindliche Anmeldung bis spätestens zum 04.03.2015 an schreibzentrum@lrz.uni-muenchen.de mit folgenden Angaben:

  • Name, Vorname
  • Workshop-Titel und Uhrzeit
  • Studienfach, Semesteranzahl und angestrebter Abschluss

Die Teilnahme ist auf einen Workshop pro Person begrenzt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s