Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

4. Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Hinterlasse einen Kommentar

„Puh, die nächste Hausarbeit steht an!“ – Während der  „Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ pushen wir Sie in Richtung Abgabe. Im Mittelpunkt steht das akademische Schreiben mit Workshops zu den wichtigsten Fragen rund um das wissenschaftliche Arbeiten, individueller Beratung und der Möglichkeit zu schreiben.

Wann? 19. Februar 2015, 16.00 – 24.00 Uhr
Wo? Staats- und Universitätsbibliothek
Carl von Ossietzky

Von-Melle-Park 3
20146 Hamburg
Für wen? Für Studierende aller Fakultäten-in jeder Phase des Studiums
Für Lehrende, die Schreibprojekte betreuen
Programm Ablauf und Workshopangebot
Leitung Dr. Dagmar Knorr / Schreibwerkstatt Mehrsprachigkeit
Bettina Niebuhr / ZSPB

Online-Anmeldung
Flyer

Workshops und individuelle Schreibberatungen bieten MitarbeiterInnen der Schreibwerkstatt Mehrsprachigkeit, der Schreibwerkstätten Geisteswissenschaften, des Schreibzentrums  (Fakultät für Erziehungswissenschaft), des Projekts „Einführung in das rechtswissenschaftliche Arbeiten“ und
der Zentralen Studienberatung.

Der Umgang mit elektronischen Werkzeugen beim Schreiben ist ein weiterer Schwerpunkt. MitarbeiterInnen der SUB, des RRZ  und des IT SLM geben Tipps zur Literaturverwaltung mit Citavi und zum effizienten Einsatz von MS Word. „Arbeiten mit LaTeX“ wird von der Studienberatung angeboten. Das Projekt  „Studier- und Medienkompetenz Online“ zeigt, wie Sie Texte in anderen Formaten wieder verwenden können.
Zwischen den Workshops zeigt Ihnen der Hochschulsport, wie Sie fit bleiben.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s