Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten


Hinterlasse einen Kommentar

5. Osnabrücker „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“

Mit dem Ende der Vorlesungszeit beginnt für viele Studierende der Universität Osnabrück die Zeit der Hausarbeiten. Ein angemessenes Thema finden, wissenschaftliche Literatur recherchieren und schließlich einen Text zu Papier bringen – jeder Schritt bringt seine eigenen Herausforderungen mit sich. Um Studierende bei diesem Prozess zu unterstützen, veranstaltet die Universitätsbibliothek gemeinsam mit der Schreibwerkstatt am Donnerstag, 2. März, von 18 bis 1 Uhr in der Bibliothek Alte Münze bereits zum fünften Mal die „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“.

Studierende aller Fachrichtungen sind herzlich eingeladen, individuelle Recherche- und Schreibberatungen in Anspruch zu nehmen, offene Fragen zu klären und gemeinsam an ihren deutsch- oder englischsprachigen Schreibprojekten zu arbeiten. In zahlreichen Workshops werden darüber hinaus konkrete Aspekte des wissenschaftlichen Schreibens thematisiert. Auch Arbeitspausen sind eingeplant; neben Getränken und Snacks für die körperliche Stärkung bieten Bibliothekskino und Yoga die Möglichkeit zur mentalen Entspannung.

 

Kontakt:

Dr. Christiane Beinke, Universität Osnabrück,
Sprachenzentrum und Schreibwerkstatt,
Neuer Graben 7/9, 49074 Osnabrück,
Tel.: +49 541 969 4977,
E-Mail: christiane.beinke@uni-osnabrueck.de

Sandra Rahe, Universität Osnabrück,
Sprachenzentrum und Schreibwerkstatt,
Neuer Graben 7/9, 49074 Osnabrück,
Tel.: +49 541 969 6345,
E-Mail: sandra.rahe@uni-osnabrueck.de

Dr. Anneke Thiel, Universität Osnabrück,
Universitätsbibliothek,
Alte Münze 16/Kamp, 49074 Osnabrück,
Tel.: +49 541 969 4314,
E-Mail: anneke.thiel@ub.uni-osnabrueck.de

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

2. Osnabrücker ‚Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten‘

Nach dem Semester ist vor der Seminararbeit: Wir schreiben gemeinsam!

Die Schreibwerkstatt am Sprachenzentrum und die Universitätsbibliothek veranstalten am 6. März 2014 gemeinsam die
2. „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“
in der Bibliothek Alte Münze.

Nach dem Vorjahreserfolg der bundesweiten Initiative können Studierende aller Fachrichtungen und Semester in diesem Jahr am ersten Donnerstag im März von 18 bis 1 Uhr in der Nacht gemeinsam mit anderen Interessierten schreiben und recherchieren. Dabei stehen Ihnen die Teams der Universitätsbibliothek und der Schreibwerkstatt mit unterstützend zur Seite:

Neben individuellen Recherche- und Schreibberatungen, die sich auf deutsch- und englischsprachige Texte gleichermaßen beziehen, werden auch verschiedene Workshops und Kurzpräsentationen angeboten. So werden in Mini-Workshops die Frequently Asked Questions aus der Schreibberatung behandelt (weitere Informationen hier).

Interessant für Studierende des Fachbereichs Rechtswissenschaften: Sie können an einem maßgeschneiderten fachbezogenen Angebot teilnehmen. Abgerundet wird das Programm durch Erholungsphasen und einen kleinen Beitrag zum leiblichen Wohl.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen, an der diesjährigen Schreibnacht teilzunehmen.

Kontakt:

LNdaH_OSDr. Christiane Beinke, Universität Osnabrück,
Sprachenzentrum und Schreibwerkstatt,
Kolpingstraße 7, 49074 Osnabrück, Tel.: +49 541 969 4977,
E-Mail: christiane.beinke@uni-osnabrueck.de

Sandra Wiejowski, Universität Osnabrück,
Sprachenzentrum und Schreibwerkstatt,
Kolpingstraße 7, 49074 Osnabrück,
Tel.: +49 541 969 6345,
E-Mail: sandra.wiejowski@uni-osnabrueck.de

Dr. Anneke Thiel, Universität Osnabrück,
Universitätsbibliothek,
Alte Münze 16/Kamp, 49074 Osnabrück,
Tel.: +49 541 969 4314,
E-Mail: anneke.thiel@ub.uni-osnabrueck.de


Ein Kommentar

1. Osnabrücker ‚Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten‘

Jetzt auch an der Universität Osnabrück: LNdaH_OS
‚Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten‘
Gemeinschaftliche Schreibnacht statt einsamer Schreibtische

Die Schreibwerkstatt am Sprachenzentrum der Universität Osnabrück und die Universitätsbibliothek veranstalten am 7. März 2013 gemeinsam die 1. Osnabrücker ‚Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten‘.

Diese Veranstaltung ist Teil einer bundesweiten Initiative, die Studierenden die Möglichkeit gibt, in einer Nacht pro Jahr gemeinsam und unter Anleitung von Experten an ihren Schreibprojekten zu arbeiten. Studierende aller Fachbereiche und Semester können bis 2 Uhr in der Früh recherchieren, lesen, schreiben, sich mit anderen austauschen und sich beraten lassen, Informationsangebote und Fachressourcen besser kennen lernen.

Neben Raum zum Schreiben werden in der Bibliothek Alte Münze zwischen 19 und 2 Uhr u. a. verschiedene Workshops und Kurzpräsentationen angeboten, aber auch Erholungsphasen stehen auf dem Programm.
*Support for students writing in English is also available.  Click here for further information.
Alle, die Interesse am Austausch über ihre Schreibprozesse haben, sind herzlich willkommen!
Ort & Zeit:
Donnerstag, 7. März 2013, 19:00–2:00 Uhr
Bibliothek Alte Münze
(Eingang Kamp / Neubau)
49074 Osnabrück
Ansprechpartnerinnen:
Schreibwerkstatt / Sprachenzentrum an der UOS:
Dr. Christiane Beinke
Mail: christiane.beinke@uos.de
Tel.: +49 541 969-4977
Sandra Wiejowski
Mail: sandra.wiejowski@uos.de
Tel.: +49 541 969-6345
Universitätsbibliothek:
Dr. Anneke Thiel
Mail: athiel@uos.de
Tel.: +49 541 969-4314