Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten


Hinterlasse einen Kommentar

Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten an der FAU Erlangen-Nürnberg

 

Zum ersten Mal findet am 2. März 2017 die Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten (#LNDAH) in der Hauptbibliothek in Erlangen statt. Das Grundlagen- und Orientierungsstudium (GOS) und die Universitätsbibliothek laden unter dem Motto „Die Nacht zum Text machen“ herzlich ein, von 16 bis 1 Uhr an Haus- und Seminararbeiten zu schreiben.
Kleine Workshops geben Hilfestellung beim Schreiben. Für Textfeedback und Schreibberatung stehen Dozentinnen und Dozenten des Sprachenzentrums, des GOS und des Instituts für Lern-Innovation (ILI) die ganze Nacht zur Verfügung. Ein Mitarbeiter des Regionalen Rechenzentrums gibt Tipps zu WLAN und VPN. An den Stammtischen der Fachschaftsinititativen an der Philosophischen Fakultät kann man mit erfahrenen Kommilitonen ins Gespräch kommen und sich gleichzeitig mit Fingerfood und Getränken stärken. Das Studentenwerk bietet in der Cafebar heiße Getränke und leckeres Essen an. Bewegte Pausen sorgen für Abwechslung und Entspannung.

Themen der Kurz-Workshops

  • Schreibtypen: Stärken, Schwächen, Tipps
  • Der Cursor blinkt: Methoden zum Schreibeinstieg
  • Nicht nur für Deutschlernende: Lernen am Modell – Texte sprachlich und formal durchschauen
  • Deutsch als Fremdsprache: Keine Angst vor Hausarbeiten
  • Schreiben in den Naturwissenschaften
  • Her mit dem roten Faden! Oder: Wie strukturiere ich meinen Text?
  • Literaturverwaltung Citavi
  • Recherche-Workshop: Wo stehen denn hier die E-Books?

Weitere Infos finden sich im auführlichen Flyer der LNDAH.

 

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Lange Nacht der Hausarbeiten in der Universitätsbibliothek Heidelberg

Am 2. März 2017 findet in den Räumen der Universitätsbibliothek Heidelberg (Altstadt, Plöck 107-109) die 4. Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten statt. Die Bibliothek wird die ganze Nacht geöffnet sein.

Nach der Eröffnung um 17 Uhr erhalten die Studierenden in Kurzvorträgen, Workshops und Einzelberatungen Tipps und Informationen, wie sie Haus- und Examensarbeiten oder Dissertationen einfacher erstellen, viel Zeit sparen können und dabei noch entspannt bleiben!

Weitere Informationen  sind hier  zu finden: www.uni-heidelberg.de/nachtderhausarbeiten

Neben der Universitätsbibliothek beteiligen sich sind folgende Institutionen der Universität Heidelberg:  Zentrale Studienberatung / Career Service (ZSB/CS), Abteilung Schlüsselkompetenzen & Hochschuldidaktik (SLK), E-Learning-Center (ELC), Universitätsrechenzentrum (URZ). Das Studierendenwerk Heidelberg unterstützt die “Lange Nacht” mit einer Kaffeebar im Untergeschoss der Bibliothek.

Ansprechpartner:

Benno Homann
Mail: homann@ub.uni-heidelberg.de
Tel: 06221/54- 2547
Plöck 107-107
69117 Heidelberg


Hinterlasse einen Kommentar

Lange Nacht des Schreibens in Dresden

Unter dem Motto „Write through the night“ lädt das Schreibzentrum der TU Dresden alle Studierenden, Promovierenden und Lehrenden  am 2. März 2017 von 18 – 24 Uhr in die SLUB ein!

Ein herzliches „Hallo!“ an alle! Wir sind neu und möchten uns Euch kurz vorstellen: Seit April 2016 gibt es das Schreibzentrum der TU Dresden. In den letzten Monaten haben wir Ideen geschmiedet und an unseren Angeboten gewerkelt. Von September bis Februar wurden bei uns elf Peer-Schreibtutorinnen und -tutoren für Schreibberatung ausgebildet. Weitere acht Peer-Schlüsselkompetenztutorinnen und -tutoren werden gerade auf ihre Aufgabe vorbereitet, Workshops zu leiten zu den Schlüsselkompetenzen Lern-/ Arbeitstechniken, Zeitmanagement, Projektmanagement und wissenschaftlich Kommunizieren und Präsentieren. Im September startete der 1. Schreibmarathon,  im Wintersemester unser Workshopprogramm für Studierende und Lehrende. Und jetzt: Die Lange Nacht… Wir sind schon ganz aufgeregt und freuen uns!

ln_monitor_ausschnitt

Unser Programm zur Langen Nacht

 

Begrüßung und gemeinsamer Start

Um 18.00 Uhr im Vortragssaal

Offene Angebote

Bis 24 Uhr

Schreibraum

Im Schreibraum können Sie konzentriert an Ihrem individuellen Schreibprojekt arbeiten. Bitte bringen Sie Laptop & Co mit.

Schreibberatung von Studierenden für Studierende

Schreibtutorinnen und -tutoren sprechen mit Ihnen über Ihr Schreibprojekt und beraten Sie bei individuellen Fragen zu jeder Phase im Schreibprozess.

Schreibprozess-Walk

An interaktiven Stationen können Sie sich mit den einzelnen Etappen der
Textentstehung – von der ersten Idee bis zur Abgabe – beschäftigen.

Wissensbar der SLUB

Die Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter der Wissensbar beraten Sie zu allen Fragen rund um das wissenschaftliche Arbeiten, wie z.B. Literaturrecherche oder Informationszugang.

 „… und welcher (Schreiber-)Typ sind Sie?“ Schreiblabor für Promovierende und Promotionsinteressierte (19 – 21 Uhr)

Bei diesem Angebot der Schreibwerkstatt der Graduiertenakademie können Sie
promotionsrelevante Schreibübungen ausprobieren, einen Schreibertypentest machen und sich zum Schreiben beraten lassen.

Weitere Angebote rund ums Studium stellen sich vor. Mit dabei sind:

Zentrale Studienberatung
Psychosoziale Beratungsstelle
Career Service
Zentrum für Weiterbildung
Weitere Studienerfolgsprojekte:

  • PASST?!-Programm
  • Lerntransfermethoden
  • Mobiles Studienassistenzsystem

Klönschnack

Bereich zum Entspannen und Austauschen mit anderen.

Suppenbar, Kaffee und Kuchenbuffet

Hungrig schreibt es sich nicht gut? – Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt.

Workshops

19.00 – 19.40 Uhr

  • Lesetechnik: Adler, Ameise, Eichhörnchen
  • Ich bin beim Schreiben blockiert, weil…
    Die Psychosoziale Beratungsstelle des Studentenwerks stellt sich vor
  • Tipps zur inhaltlichen Gliederung einer wissenschaftlichen Arbeit
    in Kapitel und Unterabschnitte
  • Sammeln, Zitieren und Organisieren mit Citavi & Co –
    Einführung in die Literaturverwaltung
  • Zeitmanagement beim Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten
  • Zeit für die Diss – Planvoll Schreiben für Promovierende
  • Achtsamkeit – wie man Alltag und sogar Seminararbeiten
    zum Abenteuer macht

20.00 – 20.40 Uhr

  • Selbstmotiviert schreiben – Kreativ schreiben
  • Betreuung von Abschlussarbeiten – Inputvortrag für Lehrende
  • „recht schreiben“ oder „rechtschreiben“?
    Grundregeln der Getrennt- und Zusammenschreibung
  • Aktiver und zeitsparender Umgang mit Fachliteratur:
    fokussiertes Lesen und schriftliches Festhalten der Kerninformationen
  • Formatierung mit Word
  • Durchblick im Aufgabenchaos – Prioritäten setzen und Risiken erkennen
  • Tipps für eine klare Argumentation
  • Wege aus dem Motivationstief

21.00 – 21.40 Uhr

  • Kommasetzung – ein Überblick
  • Schwierige Phasen im Studium bewältigen
  • Tipps für einen guten wissenschaftlichen Stil
  • Effektiv Recherchieren – der Weg zur seriösen Quelle
  • Ideenstrukturierung für das Schreiben von Drittmittelanträgen
  • Schreibtischyoga
  • Achtsamkeit – wie man Alltag und sogar Seminararbeiten
    zum Abenteuer macht

22.00 – 22.40 Uhr

  • Strategien für die strukturelle Überarbeitung
    einer wissenschaftlichen Arbeit
  • Schreibtischyoga

 

Die Teilnahme an der Langen Nacht des Schreibens ist kostenlos. Bitte melden Sie sich an: http://www.tu dresden.de/deinstudienerfolg/szd

schneemann_lnds2017

Kontakt:

Nina Melching, Projektleitung Schreibzentrum
Technische Universität Dresden
Zentrum für Weiterbildung
Strehlener Straße 22/5. Stock Raum 556
01062 Dresden
Tel.: +49 (351) 463-40724
E-Mail: nina.melching@tu-dresden.de

Wir sind ein Kooperationsprojekt von Career Service und Zentrum für Weiterbildung im Rahmen des Studienerfolgskonzepts der TU Dresden.

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

5. Osnabrücker „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“

Mit dem Ende der Vorlesungszeit beginnt für viele Studierende der Universität Osnabrück die Zeit der Hausarbeiten. Ein angemessenes Thema finden, wissenschaftliche Literatur recherchieren und schließlich einen Text zu Papier bringen – jeder Schritt bringt seine eigenen Herausforderungen mit sich. Um Studierende bei diesem Prozess zu unterstützen, veranstaltet die Universitätsbibliothek gemeinsam mit der Schreibwerkstatt am Donnerstag, 2. März, von 18 bis 1 Uhr in der Bibliothek Alte Münze bereits zum fünften Mal die „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“.

Studierende aller Fachrichtungen sind herzlich eingeladen, individuelle Recherche- und Schreibberatungen in Anspruch zu nehmen, offene Fragen zu klären und gemeinsam an ihren deutsch- oder englischsprachigen Schreibprojekten zu arbeiten. In zahlreichen Workshops werden darüber hinaus konkrete Aspekte des wissenschaftlichen Schreibens thematisiert. Auch Arbeitspausen sind eingeplant; neben Getränken und Snacks für die körperliche Stärkung bieten Bibliothekskino und Yoga die Möglichkeit zur mentalen Entspannung.

 

Kontakt:

Dr. Christiane Beinke, Universität Osnabrück,
Sprachenzentrum und Schreibwerkstatt,
Neuer Graben 7/9, 49074 Osnabrück,
Tel.: +49 541 969 4977,
E-Mail: christiane.beinke@uni-osnabrueck.de

Sandra Rahe, Universität Osnabrück,
Sprachenzentrum und Schreibwerkstatt,
Neuer Graben 7/9, 49074 Osnabrück,
Tel.: +49 541 969 6345,
E-Mail: sandra.rahe@uni-osnabrueck.de

Dr. Anneke Thiel, Universität Osnabrück,
Universitätsbibliothek,
Alte Münze 16/Kamp, 49074 Osnabrück,
Tel.: +49 541 969 4314,
E-Mail: anneke.thiel@ub.uni-osnabrueck.de


Hinterlasse einen Kommentar

Erste Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeit an der Gemeinsamen Bibliothek der BA Dresden und der ehs Dresden

Donnerstag, 14. April 2016  19:00 – 23:00 Uhr

Erstmals öffnet die  Bibliothek für die Studierenden des Campus am späten Abend ihre Türen zum gemeinsamen Schreiben.

Unser Rahmenprogramm:

20:00 – 20:45 Uhr:
Kurzeinführung Citavi (Christina Wenzel, SLUB Dresden)
21:00 – 21.30 Uhr:
Kurzeinführung Beck-Online; Zitieren juristischer Quellen (Prof. Dr. Beate Naake, ehs)
Durchgängig:
Tipps und Tricks für die Literaturrecherche, wissenschaftliches Schreiben und Zitieren
(Prof. Dr. Thomas Graßmann, BA; Dr. Thomas Drößler, ehs)

Getränke und kleine Snacks stehen bereit

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

Langer Abend des Schreibens: FH Münster

Auch die FH Münster war bei der Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten dabei.

PROGRAMM

18:00 Uhr                   Ankommen und Begrüßung

18.10 – 22:00 Uhr    Zeit zum Schreiben

Workshops und Vorträge

18:10 – 18:30 Uhr     Wissenschaftliches Schreiben – was ist das eigentlich?

18:40 – 19:00 Uhr    Von der Idee zum Thema – Themenfindung und -eingrenzung

19:10 – 19:30 Uhr    Effektiv Literatur recherchieren

19:40 – 20:00 Uhr    Schreibprojekte – mit Struktur und Zeitplan sicher zum Ziel

20:10 – 20:30 Uhr    Literatur verwalten

Beratung

durchgängig              Helpdesk Literaturrecherche

durchgängig              Einzelberatung zu Struktur und Zeitplan

durchgängig              Helpdesk Office-Programme

Nähere Informationen gibt es hier.


Hinterlasse einen Kommentar

Halbzeit in Bielefeld

Seit über sechs Stunden wird im Lernort.plus! gearbeitet. Knapp 70 Studierende bringen ihre Schreibprojekte voran und lesen, recherchieren, schreiben usw. Das Angebot der Workshops bietet immer wieder gute Impulse, um sich der Literatur anzunähern, eine neue Strategie auszuprobieren oder durch Entspannungstechniken den Schreibprozess wieder in Gang zu bringen.

Im ganzen Bereich herrscht eine betriebsame und konzentrierte Arbeitsatmosphäre, welche durch das reichhaltige Buffet auch kulinarisch unterstützt wird.Ob Kaffee, Tee, Obst oder Kekse: Für alle Wünsche ist etwas dabei.

Auch bei Beratungen wurden bereits Themen festgelegt oder weitere Arbeitsschritte in den Blick genommen. Alles in allem ist der Lange Tag schon jetzt ein Erfolg!

Weitere Impressionen und Informationen sind auf unserer Facebookseite zu sehen!