Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten


Hinterlasse einen Kommentar

Eine ganze Bibliothek voller Mondscheinschreiber in Frankfurt am Main

Am 6. März: Die lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten auf dem Campus Westend – Erstmalig sind auch Rechts- und Wirtschaftswissenschaftler dabei

FRANKFURT. Zum vierten Mal findet dieses Jahr bundesweit am ersten Donnerstag im März eine “Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten” statt. Die Studierenden der Goethe-Universität bekommen am 6. März die Gelegenheit, im Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften und in der Bibliothek Recht und Wirtschaft (Campus Westend) die ganze Nacht über nachzudenken und zu schreiben. In der Gemeinschaft mit anderen Schreibwilligen geht es darum, die eigenen Texte ein gutes Stück voranzubringen.

Tatkräftig unterstützt werden die nächtlichen Schreiber von den studentischen Schreibtutorinnen und -tutoren des Schreibzentrums, die die ganze Nacht lang Fragen zum Zeitmanagement, Zitieren oder zur Argumentation in wissenschaftlichen Texten beantworten werden. Zum ersten Mal können auch die Studierenden der Rechtswissenschaft in ihrer Bibliothek auf dem Campus Westend mitmachen.

LNDAH 2014

Ariane Willumeit, 23 Jahre alt und seit Oktober studentische Tutorin am Schreibzentrum, freut sich schon auf die Nachtschicht: “Das wird meine erste ,Lange Nacht’ als Schreibtutorin. Ich bin gespannt, wie viele bis zum Morgen durchhalten. Eine ganze Bibliothek mit Mondschein-Schreibern stelle ich mir spannend vor.” Die konzentrierte Arbeitsatmosphäre in der Bibliothek findet Ariane sehr anregend, und wie der Rest des Tutorenteams hat auch sie schon Pläne geschmiedet, wie sie sich die ganze Nacht wach halten will: “Kaffee zum Wachbleiben, Kekse zum Durchhalten und hoffentlich viel zu tun. Außerdem wird eine meiner Kolleginnen gegen 23 Uhr einen Schreibtisch-Yoga-Workshop geben -auch eine tolle Methode, um frische Energie zu tanken.”

Für den zu erwartenden Ansturm sind die Tutoren gut gerüstet, und auf die Schreibwilligen warten neben der Möglichkeit zu einer individuellen Schreibberatung oder Kurzworkshops auch Kaffee in ausreichenden Mengen sowie ein kleines Büffet. Sich anmelden und mitmachen können alle Studierenden und Promovierenden der Goethe-Universität, die an einer aktuellen Schreibaufgabe sitzen.

Informationen: Schreibzentrum, Campus Westend, Tel. (069) 798. 32845 Programm Kurzworkshops: http://schreibzentrum.uni-frankfurt.de, Anmeldung für das Bibliothekszentrum Geisteswissenschaften bis zum 5.März unter schreibzentrum@dlist.uni-frankfurt.de und für die Bibliothek der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften bis zum 28. Februar mentoring@jura.uni-frankfurt.de

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Europa-Universität Viadrina: Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Ankündigung: Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten 2014

Unsere Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten findet am 06.03.2014 von 17-02 Uhr, im Schreibzentrum der Europa-Universität Viadrina, AB 115 statt. Weitere Ankündigungen zum Rahmenprogramm findet ihr demnächst hier und auf unserer Homepage.

Rückblick: Lange Nacht 2013

Unsere Lange Nacht 2013 war wunderbar und wir freuen uns sehr über den gelungenen Bericht in der Zeit online: http://www.zeit.de/studium/uni-leben/2013-03/studenten-lange-nacht-aufgeschobene-hausarbeiten

Für die Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten 2013 machte sich das Schreibzentrum der Europa-Universität Viadrina aus Frankfurt (Oder) auf nach  Berlin! In diesem Jahr veranstalteten wir die Lange Nacht in Kooperation mit der Bibliothek der Humboldt-Viadrina School of Governance und dem Arbeitskreis Schreibdidaktik Berlin-Brandenburg.

Am 07. März konnten Studierende in den Räumen der Humboldt-Viadrina School of Governance von 16-1 Uhr ihre Schreibprojekte beginnen, weiter voranbringen oder beenden.

  • Wir sorgten für eine produktive und gemütliche Schreibatmosphäre.
  • Bei Fragen rund ums Schreiben standen, wie in jedem Jahr, ausgebildete SchreibberaterInnen zur Seite.
  • Angeboten wurde außerdem ein Schreibtypentest, mit welchem Ihr euch als Schreibende und damit auch die mit euren Schreibvorlieben verbunden Stärken und Schwächen besser kennen lernen könnt.
  • Ein Rahmenprogramm (u.a. mit kreativen Schreibspielen, -techniken und Schreibtischyoga) sorgte für einen abwechslungsreichen Abend.

 

Rückblick zu den vergangenen Langen Nächten des Schreibzentrums der Europa-Universität Viadrina

2012, 2011, 2010