Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Kontakt

Bei Fragen zur Organisation der Veranstaltung stehen Ihnen Institutionen zur Seite, die sich seit 2011 an der ersten bundesweite Aktion beteiligt haben:

Lese- und Schreibzentrum Uni Hildesheim: Jana Zegenhangen (jana.zegenhagen(at)uni-hildesheim.de)

Schreibzentrum Bochum: Nicole Hinrichs (Nicole.Hinrichs(at)rub.de)

Schreibzentrum Göttingen: Ella Grieshammer (ella.grieshammer(at)phil-uni-goettingen.de) und Melanie Brinkschulte (melanie.brinkschulte(at)phil-uni-goettingen.de)

Schreibzentrum Europa-Universität Viadrina: Simone Tschirpke (tschirpke(at)europa-uni.de)

SchreibCenter der TU Darmstadt: Janina Sommer (jsommer(at)spz.tu-darmstadt.de)

Weitere Informationen zu Schreibdidaktik und Schreibforschung finden Sie unter www.schreibdidaktik.de.

Advertisements

17 Kommentare zu “Kontakt

  1. Warum ist die Uni Kiel nicht dabei? 😦

  2. Die Uni Kiel ist am 6.3. dabei

  3. Könnte bitte die Schreibberatung der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen bei den „Beteiligten Institutionen“ hinzugefügt werden? Vielen Dank im Voraus!

  4. Könnte die ‚Nachtschicht‘ des wort.orts (http://www.wort-ort.uni-wuppertal.de/index.php?id=3745) auch aufgeführt werden? Trotz dessen wir uns (aus Standortgründen) für einen abweichenden Termin entschieden haben? Bald wird es auch noch mehr Informationen auf unserer Homepage geben.

    Herzlichen Dank für die schöne Seite, die uns viel Inspiration bei der Planung bescherte und liebe Grüße aus dem sonnigen Wuppertal!

    Das Team wort.ort

  5. Könnte die Fakultät der Sprach- Literatur- und Kulturwissenschaften der TU Dresden bitte auch mit unter den teilnehmenden Institutionen aufgeführt werden?
    Weitere Informationen gibt es auf unserer Seite:
    http://blog.tu-dresden.de/lange_nacht_aufgeschobener_hausarbeiten/tag/schreiben/

    Vielen Dank und liebe Grüße aus Dresden

  6. Kann man das auch bitte an die Uni Potsdam bringen? Ich habe den AStA mal gefragt und die haben nur gesagt, dass sei Aufgabe der Uni oder des STudentenwerks, jedoch nicht Aufgabe des AStA´s. Könnt ihr nicht nächstes Mal auch an der UP dabei sein?

    • Hey Sina, danke für Dein Interesse!
      Ohne die Strukturen in Potsdam zu kennen – es wäre klasse, wenn Du das mal vor Ort zur Sprache brächtest, denn wenn am Standort entsprechender Impetus da ist, kann man damit vielleicht arbeiten…
      Ich hab gerade mal gegooglet – Judith Stein von den Romanisten hat in der Vergangenheit immer wieder mal eine Schreibwerkstatt angeleitet – klopf doch einfach mal bei ihr an… Hilfe und Unterstützung findet sich dann anschließend sicher über diese Seite hier – wie gesagt: wäre klasse, wenn Du dran bleibst!

  7. Es sollte an vielen Unis eher „Abend der aufgeschobenen HAen heissen“. >grmph<

  8. Hey! Die (Schreibwerkstatt der) Leuphana Universität Lüneburg ist auch dabei!

  9. Es ist die Leibniz Uni ohne „t“ 😉

  10. Die Hochschule Worms möchte sich dieses Jahr auch zum ersten Mal beteiligen und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Könntet Ihr uns in die Liste der teilnehmenden Institutionen aufnehmen? Dankeschön!

    Viele Grüße von Dana Söte (Hochschulbibliothek) und Dr. Urania Milevski (Schreibwerkstatt)

  11. Hallo,
    gibt es einen Grund dafür, dass es noch keine Beiträge für 2018 gibt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s